Tierkinesiologie:

Nur wenn Körper, Seele und Geist Ihres Tieres im Gleichgewicht sind, fühlt es sich rundum wohl und ist gesund.

 

Mit dem kinesiologischen Muskeltest werden Stress und Blockaden in diesen drei Bereichen festgestellt. Der Muskel meldet blockierte bzw. fliessende Energien auf unterschiedliche Art und Weise. So können Probleme erkannt und die geeigneten Behandlungsmethoden zu deren Behebung gefunden werden.

 

Da wir nicht direkt am Tier testen können, wird an einer sogenannte Surrogatsperson (am besten der Besitzer) getestet.

 

Mögliche Anwendungsgebiete z.B.:

Stress und Angst in bestimmten Situationen

Aggressives Verhalten gegenüber Menschen und anderen Tieren

Nicht verarbeitete Erlebnisse aus der Vergangenheit z. B. Unfall, Umzug, Besitzerwechsel, Tod oder andere Traumata

Seelisches Ungleichgewicht

Stärkung der Selbstheilungskraft

u. v. m.